Alte Bautradition mit einem Innovationspotenzial

Nordkap; imposante, bizarre Fjorde; riesige Wasserfälle und Gletscher – mit diesen Naturwundern wird Skandinavien assoziiert. In der Umgebung von diesen fabelhaften Naturerscheinungen erheben sich kleine Holzhäuser mit einem charakteristischen, roten Außenanstrich, der als Schwedenrot bezeichnet wird und sich seit Jahrhunderten als umweltfreundliche Holzschutzfarbe durchgesetzt hat, die den besten Schutz vor Schimmel und Fäulnis bietet.
Diese Häuser sind auch aufgrund der spezifischen Bauweise in der ganzen Welt bekannt – der Fertigbauweise.

Unabhängig von den Witterungsverhältnissen werden die einzelnen Bauteile wie Holztafeln und Wände in den Fabriken vorgefertigt, um danach auf der Baustelle innerhalb weniger Tage zusammengebaut zu werden. So entsteht ein schwedisches Fertighaus (link danwoodfamily.de), das lange als Synonym für den Hausbau der Zukunft galt, um allmählich seine Reichweite auf andere europäische Länder auszudehnen.

fertighaus – gallery

Durch den Einsatz von dem ökologischen, nachwachsenden Rohstoff, der sich zugleich durch perfekte dämmende Eigenschaften charakterisiert, erfüllen schwedische Häuser den Standard der Energiesparhäuser und bringen dadurch viele Vorteile für die Bauherren mit. Gesundes Raumklima, Energieeffizienz und niedrige Betriebskosten trotz der lang dauernden Winterzeit sind dabei die wichtigsten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.